Astrologie > Die Planeten > Der Mond

Der Mond


Der Mond beschreibt die sensiblen Bereiche, z.B. wo ein Mensch sich leicht gekränkt oder verletzt fühlt. Da finden wir seine weichen, hegenden, pflegenden Eigenschaften. Daher wird der Mond auch oft als  Spiegel der Seele bezeichnet. Das Auge mit seinem Ausdruck der Gemütslage wird dem Mond zugewiesen. Wenn Menschen sich lange mit einem guten Gefühl in die Augen schauen können, dann haben sie eine seelische Beziehung, eine Beziehung die versteht und annimmt. Das ist Mond. Hier entscheidet sich ganz direkt wie und unter welchen Voraussetzungen Liebe und Verständnis aufgebracht werden können.

Der Mond steht für das Unbewusste, für den abhängigen Teil des Menschen wie Gehorsam, Anpassung, Anhänglichkeit.

Mond : Krebs zugeordnetes Körperteil Magen, Busen, Körperflüssigkeit, Schleimhäute, vegetatives Nervensystem
Eigenschaft im Horoskop
Gefühle, Gemüt, Stimmung, Körper, Vergangenheit, Werden & Vergehen, Traum, Schlaf